Klavier im Würth Museum

Leitartikel

Die dritte Ausgabe von Piano au Musée Würth soll die Ausgabe der Interpreten-„Generationen“ sein: von den Schülern der Städtischen Musikschule Erstein bis hin zu Philippe Entremont, einem Schüler von Marguerite Long, der einige der größten Musiker und Komponisten des 20. Jahrhunderts, darunter Igor Strawinski, Leonard Bernstein, Darius Milhaud, Leopold Stokowski, kannte und mit ihnen zusammenarbeitete.

Es soll ebenfalls eine Ausgabe werden, die von den verschiedenen Spielarten des Klaviers geprägt ist. Bei dieser Ausgabe kommen vom 9. bis zum 18. November Kammermusik, Sinfonie, Konzert, persönliche Dimension, Dialog, Humor, Jazz und Liebe zum Film zum Zuge. Denn der leidenschaftlich begeisterte Jean-Marc Luisada lädt Sie zu einem Ciné, mon amour-Filmabend mit Ihr erster Mann, einem Meisterwerk des Hollywood’schen Kinos der 40er Jahre ein.

Piano au Musée Würth mag Querfeldeinwege und begrüßt André Manoukian. Der Pianist und Komponist verknüpft gerne die Kulturen miteinander und macht sich mit Apatride auf zu einer Entdeckungsreise in neue Gegenden, welche seiner armenischen Herkunft ähneln. André Manoukian geht in dem Streben nach gemeinsamem Erleben ebenfalls seinem jungen Publikum entgegen. Groß und Klein erleben ihr Familienkonzert mit einer Geschichte von Babar von Poulenc und einigen Fabeln von Jean de La Fontaine, welche von Jean Lorrain und Inga Katzantseva dargeboten werden. Und dann erklingt im Hörsaal erneut der Jazz des Pierre de Bethmann-Trios, als Gäste von Jazz d’or, da Piano au Musée Würth sich freut, diese erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen zu dürfen.

In diesem Couperin- und Debussy-Jahr feiern Marie-Josèphe Jude und Jean-Marc Luisada den 350. Geburtstag des ersten sowie den 100. Todestag des zweiten Komponisten. Mit einigen Monaten Vorsprung würdigt das Florestan-Quartett den 1999 verstorbenen Maurice Journeau. Ein französischer Komponist und ein Werk, welches es zusammen mit seiner Tochter Chantal Virlet-Journeau zu entdecken gilt, die an einem Treffen freundlicherweise teilnimmt.

Robert Schumann schrieb in seinen Ratschlägen für junge Musiker vor: Respektieren Sie das Alte, aber interessieren Sie sich sehnlichst für das Neue. Seien Sie noch unbekannten Namen gegenüber nicht voreingenommen. Dieses ehrgeizige Ziel verfolgt ebenfalls Piano au Musée Würth, das jungen Talenten einen Platz einräumt: Alexandre Kantorow, Emmanuel Coppey, Guillaume Bellom, Maria Kustas, den Studenten der Haute École des Arts du Rhin. Und dann noch die freundschaftliche Atmosphäre der Begegnungen. Charlotte Juillard lädt ihre Freunde Jonas Vitaud und Sébastien van Kuijk ein. Und seltener gespielte Komponisten gilt es ebenfalls zu verteidigen: Maurice Journeau, Reynaldo Hahn, Alberto Ginastera, Nino Rota.

Die Musiker äußern sich anlässlich von zwei Sendungen mit dem Titel Opus Piano au Musée Würth, welche am 11. und 18. November von Accent 4 live übertragen werden, und freuen sich auf einen Austausch mit Ihnen nach jedem Konzert.

Piano au Musée Würth hat die Ehre zu existieren, da es über einen Ort, den Hörsaal, und einen herrlichen Flügel von Steinway & Sons D verfügt. Piano au Musée Würth existiert dank der Begeisterung eines Teams aus Mitarbeitern, ehrenamtlichen Helfern, Lehrern der Städtischen Musikschule Erstein, der Stadt Erstein und Partnern, denen wir herzlichst danken möchten.

Leonard Bernstein sagte: Musik wird nicht verkauft, sondern gemeinsam erlebt. Es liegt uns am Herzen, sie mit Ihnen gemeinsam zu erleben!

 

Marie-France Bertrand
Direktorin des Museums Würth Erstein

Olivier Erouart
Künstlerische Leitung

9 November 201820 h 00

Jean-Marc Luisada – Récital

Le programme

Würde Schumann uns erzählt…

Mehr
10 November 201810 h 00 / 12 h 00

Opus Piano im Musée Würth

Le programme

Mit Jean-Marc Luisada, Craig Goodman, Charlotte Juillard, Jonas Vitaud und Sébastien van Kuijk.

Mehr
10 November 201817 h 00 / 18 h 00

Junge Talente des Straßburger Konservatoriums

Le programme
10 November 201820 h 00

CINÉPIANO, MON AMOUR

Le programme

Film présenté par Jean-Marc Luisada qui introduira cette projection en interprétant les Intermezzi opus 117 de Johannes Brahms.

Mehr
11 November 201811 h 00 / 12 h 00

Maria Kustas

Le programme
11 November 201812 h 00 / 14 h 00

Brunch Piano au Musée Würth

Evénements à venir / Le programme

Entre deux concerts venez déguster un brunch de produits locaux !

Mehr
11 November 201815 h 00 / 16 h 00

Alexandre Kontorow

Le programme
11 November 201817 h 00 / 18 h 30

Charlotte Juillard, Jonas Vitaud und Sébastien van Kujk

Le programme

Programme : Chostakovitch, Haydn, Dvorak

Mehr
14 November 201820 h 00

Pierre de Bethmann Trio – Konzert Jazzdor

Le programme

Le trio explore toutes les richesses d'un répertoire de standards issus de multiples traditions musicales.

Mehr
15 November 201820 h 00 / 21 h 00

Elèves de l’Ecole municipale de musique d’Erstein

Evénements à venir / Le programme

Programme : Maurice Journeau, Claude Debussy et Félix Mendelssohn.

Mehr
Mehr