Klavier im Musée Würth 2019

Leitartikel

humor in allen dingen!

Liebe Freunde, die sich für Kunst, Musik und Klavier begeistern, wir begrüßen Sie und laden Sie ein, bei dieser vierten Auflage von Piano au Musée Würth in großer Zahl dabei zu sein. Gestatten Sie uns einen Verweis auf die vorherige Auflage! Erinnern Sie sich noch: Am Sonntag, den 11. November 2018 trat der junge Pianist Alexandre Kantorow auf! Einige Monate später profilierte sich Alexandre und trug den berühmten Tschaikowski-Wettbewerb in Moskau eindrucksvoll davon! Wir gratulieren ihm herzlichst und werden ihn zu einer zukünftigen Auflage erneut einladen!

Wenn 2018 im Zeichen der Generationen stand, ist 2019 dem Humor gewidmet, denn die Geschichte der Musik ist voll von Humor und Geistesblitzen. Ein Humor in allen Facetten, der sich mitunter zwischen den Noten verbirgt, und es Ihre Aufgabe ist, ihn ausfindig zu machen. Er gibt manchmal Anlass zu einer Überraschungsvorstellung, wie jener, welche von Pauline Haas, Thomas Bloch und Dimitri Vassilakis vorbereitet wurde, oder zu einem virtuosen Balanceakt unter den Fingern des berühmtesten Improvisationspianisten Jean-François Zygel. Ein parodistischer oder beißender Humor mit Olivia Gay und Vanessa Wagner oder dem Trio C’est pas si grave ! Ein je nach Herkunftsland der Komponisten unterschiedlich geschätzter Humor, und Simon Ghraichy, der aufs Glücklichste Gefallen daran findet, mit bestimmten überkommenen Normen des Konzerts zu brechen, und den Humor von Schumann und Sibelius ans Licht bringt. Jean-Baptiste Fonlupt fördert den Humor des entdeckenswerten Komponisten  Frédéric Pichon zutage! Und Martin Stadtfeld den Humor von Bach, Beethoven, Haendel sowie des sehr jungen Mozart ! Dem Werk des schelmischen Joseph Haydn mangelt es weder an Geistesblitzen noch an Botschaften. Denken Sie nur an die Sinfonie mit dem Paukenschlag, die Sinfonie Il Distratto oder die Abschiedssinfonie! Und an dieses Trio Gipsy, welches vom Trio Élégiaque interpretiert wird. Was soll man sagen zu Debussy, Poulenc oder Prokofjew, deren humoristische Züge sich zwischen die Noten und in die Wörter schlichen! Es wird Ihnen am Herzen liegen, ihnen unter den Fingern von Maki Okada und unter dem Bogen von Tedi Papavrami zu lauschen.

Und gerade die Wörter kommen mit den Theaterklassen von Olivier Achard sowie den Klavierklassen von Jean-Baptiste Fonlupt der Haute École des Arts du Rhin zu Ehren. Diese beiden Künstler erklärten sich auf unseren Wunsch hin bereit, sich zusammenzutun und eine gemeinsame Vorstellung zu gestalten. Als roter Faden dienen Ausschnitte aus dem berühmten Theaterstück Die kahle Sängerin von Eugène Ionesco und « seiner » Musik.

Piano au Musée Würth freut sich, seine Zusammenarbeit mit Piano Campus fortzusetzen, wobei wir einen Preisträger des Wettbewerbs 2019, nämlich Gaspard Thomas eingeladen haben. Und last but not least freuen wir uns, das Instrumentalkonzert der Schüler der Musikschule Erstein « unter der Leitung» eines dynamischen Lehrerteams in unser Programm aufzunehmen.

Sie fanden in sehr großer Zahl Gefallen an der Herzlichkeit und Geselligkeit unserer Treffen am Rande der Konzerte und können Sie beim Durchblättern dieser Broschüre entdecken.

Für eine gelungene Saison bedarf es einer maßgeblichen Zutat: begeisterte Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer. Ihnen sei für ihr Engagement gedankt! Unser Dank gilt ebenfalls der Stadt Erstein und unseren treuen Partnern.

 

Philippe Meyer schrieb: « Musik ist wie die Liebe. Es gibt Stunden und Orte dafür ».  Haben Sie den Ort für diese vierte Auflage erraten?

Wir wünschen Ihnen ein schönes Klavierfestival im Musée Würth !

 

Marie-France Bertrand, Leiterin des Musée Würth
Olivier Erouart, künstlerischer Leiter von Piano au Musée Würth

15 November 201920 h 00

Simon Ghraichy

Evénements à venir / Le programme / Piano au Musée Wurth

Programm : Liszt, Schumann, Albeniz, Sibelius, Bizet.

Mehr
16 November 201915 h 00 / 16 h 00

Rencontre – Jean-François Zygel

Activités et événements / Evénements à venir / Le programme / Piano au Musée Wurth

Rencontre entre les élèves de l'École de Musique d'Erstein et Jean-François Zygel.

Mehr
16 November 201916 h 00 / 17 h 00

Rencontre – Olivier Achard et Jean-Baptiste Fonlupt

Activités et événements / Evénements à venir / Le programme / Piano au Musée Wurth

Rencontre entre les élèves de l'École de Musique d'Erstein et le duo Olivier Achard (Comédien) et Jean-Baptiste Fonlupt (Piano).

Mehr
16 November 201920 h 00

Jean-François Zygel

Evénements à venir / Le programme / Piano au Musée Wurth

Möchten Sie Humor mit mir machen?

Mehr
17 November 201911 h 00

Trio « C’est pas si grave »

Evénements à venir / Le programme / Piano au Musée Wurth

Programm : Rossini, Moussorgski/Ravel, Debussy, Schumann, Gershwin.

Mehr
17 November 2019

Konzertformel So. 17 Nov.

Activités et événements / Evénements à venir / Le programme / Piano au Musée Wurth
17 November 201912 h 00 / 13 h 30

Kaltes Büfett

Activités et événements / Evénements à venir / Le programme / Piano au Musée Wurth
17 November 201915 h 00

Pauline Haas, Dimitri Vassilakis et Thomas Bloch

Evénements à venir / Le programme / Piano au Musée Wurth

Biographische Angaben!

Mehr
17 November 201918 h 00

Trio Élégiaque

Evénements à venir / Le programme / Piano au Musée Wurth

Programm : Haydn, Beethoven, Schubert.

Mehr
22 November 201920 h 00

Jean-Baptiste Fonlupt

Evénements à venir / Le programme / Piano au Musée Wurth

Programm : Chopin, Pichon, Liszt.

Mehr
Mehr